Beratungs- und Begegnungs-Treffpunkt

Informationsstelle für
Altersfragen in Ihrer Gemeinde.

Möchten Sie eine niederschwellige, kostengünstige und bedürfnisorientierte Informationsstelle einrichten? Einen Begegnungsort für ältere Einwohnerinnen und Einwohner und deren Angehörige in ihrer Gemeinde schaffen? Pro Senectute beider Basel unterstützt Sie dabei.

Die demografische Alterung der Bevölkerung ist eine grosse Herausforderung für Kantone und Gemeinden. Damit ältere Menschen möglichst lange ihre eigenen Ressourcen nutzen können, braucht es unterstützende Strukturen, die bedürfnisorientiert aber auch kostengünstig sind. Nicht jede Gemeinde hat jedoch die Mittel, Infrastruktur und Zeitressourcen dafür bereitzustellen.

Hier setzt das niederschwellige Angebot von Pro Senectute beider Basel an: Wir stellen Ihnen eine Fachperson zur Verfügung, die in regelmässigen Abständen älteren Menschen und ihren Angehörigen für Anliegen und Fragen zur Verfügung steht. Die Lokalität für einen Beratungs- und Begegnungs-Treffpunkt kann ein Saal in einem Gasthof oder Café sein, ein Raum in einem Schul- oder im Gemeindehaus.

Das Ziel der Treffen ist, älteren Menschen und deren Angehörigen in Ihrer Gemeinde eine niederschwellige und gut erreichbare Informations-Stelle zu bieten und die Möglichkeit für Vernetzung und Kontaktpflege zu geben. Fragen können durch eine Fachperson von Pro Senectute beider Basel beantwortet werden.

Gleichzeitig ist es im Austausch untereinander oft so, dass sich Probleme von alleine lösen.
Zum Beispiel:

  • Meine Wohnung wurde gekündigt: Die Fachperson von Pro Senectute hat eine Liste mit Adressen von Alterswohnungen. Jemand kennt eine Wohnung, die gerade frei wird.
  • Ich muss für ein paar Tage ins Spital, was mache ich mit meinem Hund? Ein rüstiger Senior,  kümmert sich gerne um den Hund.
  • Gibt es in der Gemeinde ein für mich passendes Bewegungsangebot? Die Fachperson kann ein Bewegungsangebot für ältere Menschen in der Gemeinde empfehlen.
  • Ich möchte zu meiner Tochter reisen und kann den Fahrplan auf meinem Tablet nicht aufrufen. Die Fachperson von Pro Senectute zeigt, wie es geht.
  • Vor meiner Haustüre ist eine Baustelle und ich muss über eine hohe Schwelle, die ich mit meinem Rollator fast nicht bewältigen kann. Mit einem Telefonat ist die Baufirma lokalisiert und eine Überbrückung der Schwelle organisiert.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich, um das passende Angebot für Ihre Gemeinde zu finden.

061 206 44 44
Mo–Fr 8–12  Uhr und 14–17  Uhr
info@bb.prosenectute.ch